Stefan Tewes

Creative Developer

Über mich

Fast so lange wie ich zurück denken kann programmiere ich. Die ersten Schritte habe ich gemacht, kurz nachdem ich auf der Grundschule schreiben gelernt habe. Mindestens so lange zeichne ich auch. Aber keine Menschen, das hab ich noch nie gekonnt. Und genau so lange schreibe ich auch, leidenschaftlich.

All das hat mich seit jeher begleitet.

Aus den Bildern der Grundschulzeit wurden Comicreihen während ich in Iserlohn 2004 mein Abitur machte und später ein Faible für Grafikgestaltung und Bildbearbeitung. Aus den Trollgeschichten der frühen Urlaube erwuchsen Redaktions- und Magazinbeiträge und zahlreiche Blogprojekte. Und aus den Slot Machine in GW Basic wurden kleine Visual Basic Spiele, erste Websiten, statistische Algorithmen während ich an der TU Dortmund Statistik auf Diplom studierte bis zu Blogtemplates, Dashboards und beauftragten Website.

Ich habe Spaß daran, wenn ich mich kreativ austoben darf.

Berufliche Erfahrung

Meine erste Arbeitserfahrung, an der ich wirklich Spaß hatte, war die Leitung der Schülerzeitung meines Gymnasiums, das "Schockbuch". Ich hab mir den Namen nicht ausgedacht, der war schon vorher da. Wir haben es in Minimalbesetzung zu einer ganzen Ausgabe gebracht, aber die war richtig gut.

Während des Studiums habe ich begonnen als Redakteur und Grafiker für das Medienmagazin "Quotenmeter.de" zu arbeiten, von 2010 bis 2012 hatte ich meine eigene Kolumne "Statistisch gesehen". Eine Handvoll Ausgaben lässt sich hier noch heute finden.

Nachdem ich während der Semesterferien 2006 genug Erfahrung im Bereich Knochenjob bei einer Metallwerksäuberung gesammelt hatte, habe ich ab Januar 2007 erst einmal den akademischen Weg eingeschlagen und war bis zum Diplomabschluss Anfang 2011 an verschiedenen Lehrstühlen tätig, habe Recherche betrieben, an Forschung und Veröffentlichung mitgewirkt, Klausuren korrigiert und Übungsgruppen betreut.

Im April 2011 habe ich in der Forschungsabteilung Deutschlands größter Media-Agentur Mediacom angefangen - ein Job, der sich über die Jahre weiterentwickelt hat und den ich noch heute ausübe.

Aktueller Job

Aktuell bin ich als Senior Analyst in der Forschung der Media-Agentur Mediacom tätig. Bis vor kurzem war ich Teil des Teams Business Science, das sich hauptsächlich mit ökonometrischer Modellierung und Umsatztreiberanalyse beschäftigt. Mein Aufgabenfeld hat sich in dieser Zeit von kundenorientierten Aufgaben weg zur Entwicklung neuer Ansätze und Methoden bewgt, der Integration neuer Technologien und dem Aufsetzen von effizienten Prozessen.

Seit Anfang 2015 bin ich Teil des neu geschaffenen Teams Entwicklung innerhalb von Mediacom Science, das sich vollständig mit genau diesen Aufgaben beschäfigt. Meine derzeitigen Hauptaufgaben sind die Weiterentwicklung von Attributionsmodellen und Automatisierungsansätze.

Aktuelle Projekte

Fahrschule-Tewes.de

Im Jahr 2014 habe ich die Website für die Fahrschule Tewes meines Bruders erstellt. Wer die Wayback Machine anwirft, wird feststellen, dass da an mancher Stelle die Experimentierfreude über die Usability gesiegt hat. Ende 2015 habe ich daher die Seite komplett neu aufgesetzt. Moderner, voll responsiv, klarer strukturiert sowie mit einem umfassenden Backend versehen.

Homepage der Fahrschule: fahrschule-tewes.de

Chris-Tewes.de

Diese Webvisitenkarte habe ich für meine Tante erstellt, die Autorin von "Blutmond" und "Im Dunkel des Dschungels". In Kürze möchten wir die Seite zu einer umfassenden Autorenseite ausbauen.

Webvisitenkarte Chris Tewes: chris-tewes.de

Orbitlist.js

Aus einem früheren und aktuell auf Eis liegenden CSS-Projekte namens "Clockwise" zu kreisförmigen Platzierung von Website-Elementen ging das jQuery-Plugin Orbitlist.js hervor. Ich setze Orbitlist auf meiner eigenen Startseite ein und entwickle das Plugin aktiv weiter. Orbitlist.js transformiert Listen in Websiten in visuelle Darstellungen, in denen die Listenelemente als Satelliten in unterschiedlichen Orbits dargestellt werden.

Github-Projektseite Orbitlist.js: github.com/AlphaOrange/Orbitlist
Demo und Dokumentation Orbitlist.js: orbitlist.alphaorange.de
Github-Projektseite Clockwise: github.com/AlphaOrange/Clockwise

Monkey Island - The RPG

Grenzenlos eintauchen in die piratige Welt von Monkey Island? Mit der Sea Monkey über das Meer der Sieben Winde segeln, verlorene Schätze heben, den Armeen der Untoten gegenübertreten und gemeinsam einen Grog heben?
Ich schreibe gerade an einem Rollenspiel, das all dies möglich machen wird, einsteigerfreundlich, mit einer gehörigen Prise Humor und voller Hochachtung vor dem Flair des PC-Spiels.
Mein zweites RPG-Projekt Aqmenthoria habe ich erst einmal zurückgestellt.

Entwickler-Blog Monkey Island - The RPG: monkey.alphaorange.de

Chapters

Auch Chapters widmet sich dem Thema Rollenspiel, allerdings von der Seite der klassischen Abenteuerspielbücher. Chapters soll ein Netzwerk zum Erstellen, Spielen, Teilen und Bewerten von selbst erstellten Spielbüchern werden und nach und nach verschiedene Spielsysteme unterstützen.